Der Zeller See

Zell am Zeller See ist die beherrschende Stadt am östlichen Ende des Pinzgaus an einem touristisch interessanten Pfad, der sich vom Nordrand der Hohen Tauern über den See, Saalfelden und Lofer bis nach Bayern, dem sogenannten kleinen deutschen Eck erstreckt. Der See und das nahegelegene Kitzsteinhorn mit seinen Sommerskilaufmöglichkeiten, erklären die außerordentliche Beliebtheit des Gebietes bei In-und ausländischen Touristen. Zentrum der segelsportlichen Aktivitäten ist das Nord-Ufer, an dem sich die Clubanlage des Yacht Club Zell am See und eine Surfschule befinden.

Zell am Zeller See

Das Wassersportangebot ergänzen eine Wasserskischule beim Strandbad Thumersbach und eine Tauchschule. Dass der Zeller See auch ein ernst zunehmendes Segelrevier ist, verdankt er den guten Windbedingungen die durch die geographische Lage des Sees (nord-südgerichtetes Tal) bedingt ist, bildet sich eine gute Thermik, die vormittags bis etwa 10 Uhr als Südwind und ab 13 Uhr als Nordwind auftritt. Tolle Segelbedingungen schafft weiters Föhnlage, dem See, besonders im Frühjahr und Herbst einen konstanten Südwind beschert. Die allgemein oft vorherrschende Westwetterlage bringt dem See hingegen weniger guten Wind. Während Nord und Südteil im Lee der Kitzbühler Alpen liegt, pfeift der Wind durch das Schmittental über den Ort hinweg und bestreicht dann lediglich die Seemitte. Lokale Kenner hüten sich bei gewittriger Westlage übrigens vor zwei berüchtigten Wetterwinkeln am See. Der sogenannte "Badhauser" ist ein ziemlich bösartiger Fallwind, der sich vom Badhauskopf auf das Nordwesteck des Sees stürzt. Kaum weniger böig ist der "Schmittenwind" der sich in der Düse des gleichnamigen Tals bildet.

470erA-CatFDKorsar

 

Im Zeller Yacht Club besinnt man sich nach wie vor seiner berühmten Segler, des ehemaligen Tornado Olympioniken Hubert Porkert und den derzeitig weltbesten Tornado - Seglern Roman Hagara / Hans Peter Steinacher und ist Regatten gegenüber sehr aufgeschlossen. Zu den am meisten verbreiteten Bootsklassen zählt der FD, Korsar, 470er, Laser und Opti, bei den Kajütbooten die Tempest, Manta und klarerweise den Kat´s Tornado und A - Cat. Zu den wichtigsten Regatten der Zeller zählen jährliche (Schwerpunkte, Staatsmeisterschaften) in den Bootsklassen FD, Korsar, Tempest, Opti, A - Cat sowie neuerdings auch der O - Jolle. Am Yardsticksektor die 6 Stundenregatta sowie Clubmeisterschaft, Blaues Band und der Duck Cup.

Laser Opti Tempest Tornado Manta

Statistik

Seehöhe: 750m
Fläche: 4,7km²
Größte Tiefe: 68m
Durchschnittliche Wassertemperatur im August 23 Grad